Gutes im Sinn

winzer - provinz
 

Sie sind hier: Tafelspitzen ››

Domaine Modat

Sympathisch perfekt.

Domaine Modat: die Weine

Domaine Modat
Petit Moda(t)Amour rouge Roussillon Rouge Comme Avant Petit ModAtmour blanc Roussillon Village Sans plus attendre

Die Weine der Domaine Les Haustes de Briguieres

Die Perlen im Glas: Crèmant & Co

26. Dez 2017

/

Langsam genossen eine Freude

/ 3  Weine,   5  Flaschen:  185.00€
Tropfenweise läuft der erste Wein aus der Presse bei Vitteau Alberti
Tropfenweise läuft der erste Wein aus der Presse bei Vitteau Alberti

Grundlage für jeden Crèmant, Sekt und Champagner sind Weine. Besondere Weine: sie sollen nicht sehr viel Zucker enthalten und mehr Säure als ein normaler Weißwein. Trotzdem sollen die Trauben reif und gesund im Weinberg ankommen.

Die Ouillage - das Nachfüllen von verdunstetem Wein für den Crèmant von Champalou
Die Ouillage - das Nachfüllen von verdunstetem Wein für den Crèmant von Champalou

Die erste Vergärung und Reifung der Weine prägt die Qualität des Crèmant: schonende Pressung wie auf dem Bild, sorgsame Vergärung und dann eine Reifung wie für einen großen Weißwein. Oft auch im Holzfass (Barrique), um dem Wein oder einem Teil der Weine ein reifes Aroma zu vermitteln.

Der Ausbau der Weine ist oft klassisch und langwierig. Mitunter kommen uralte Verfahren zum Einsatz. Bei der Familie Boulard in der Champagne wird aus einem Fass nur ein Teil der Weine entnommen und immer wieder neuer zugegeben. Die Weine reifen so verschieden lange, aber lange in dem Fass. Es ergibt den feinsten Wein des Hauses.

Assemblage verschiedener Weine
Assemblage verschiedener Weine

Die Entscheidung der Winzer, welche ihrer Weine sie zu den fertigen Cuvée assemblieren, ist einer spannender Moment im Winzerleben. Sie prägen mit der Wahl der Cuvées ihre Crèmants für mindestens ein Jahr.

Die Cuvées werden in die Flaschen gefüllt, die später bei Ihnen auf dem Tisch stehen. Es kommen Hefen für die zweite Gärung hinzu und - je nach Cuvée - süßer Most. Die Flasche wird mit einem Kronkorken geschlossen (daher haben alle Sektflaschen den dicken Wulst) und zur zweiten Gärung des Crèmant in den Keller gelegt.


Die Flaschen lagern zur zweiten Gärung in den Flaschen im Keller.
Die Flaschen lagern zur zweiten Gärung in den Flaschen im Keller.

Bei dieser zweiten Gärung entstehen ca. 1.5% Alkohol - daher darf der Grundwein nicht schon 13% bei der ersten Gärung entwickeln. Und es entsteht der CO2, der den Crèmant perlen läßt.

Das passiert alles in einigen Wochen. Gute Crèmants liegen aber viele Monate, oft Jahre beim Winzer in seinem Keller. Die Hefen machen nicht mehr viel, wenn der Zucker des Mostes einmal vergären ist. Aber sie leben weiter und entwickeln sehr langsam ein komplexes, reifes, volles Aroma.

Eine schnellere Methode ist, die zweite Gärung im Tank ablaufen zu lassen und die Hefen aufzurühren. Nach wenigen Tagen ist alles fertig und blubbriges Getränk kommt in die Flasche. Große Aromen entwickeln sich so nicht.



prima Weine dazu:

Weintyp: Schaumwein